Was für ein sicheres Kinderzimmer wichtig ist

Kinderzimmer_Kindermoebel_Slider.jpg

So wichtig die Ästhetik der Einrichtung für das Kind auch sein mag, so wenig sollte die Sicherheit bei der Einrichtung des Kinderzimmers vernachlässigt werden. Die Sicherheit sollte bei der Wahl der Möbelstücke immer an erster Stelle stehen. Erst dann sollten die Faktoren Preis und Aussehen mit in die Entscheidungsfindung einfließen.

Beim Einkauf im Möbelhaus sollten sie direkt vor Ort auf die Verarbeitung des jeweiligen Möbelstücks achten:

  • Stehen Schraubenköpfe oder Schraubenspitzen heraus?
  • Gibt es Klammern an denen sich Ihr Kind verletzen kann?
  • Sind die Ecken abgerundet?
  • Wie ist die Qualität des Holzes/des Materials? Können Splitter abbrechen, an denen sich Ihr Kind verletzen kann?
  • Steht das Möbelstück sicher? Gibt es Möglichkeiten den Stand einzustellen, z.B. durch Gewinde an den Beinen?
  • Gibt es Kleinteile, die sich lösen könnten und eventuell verschluckt werden können?
  • Beachten Sie Gütesiegel und informieren Sie sich direkt vor Ort oder im Internet über die Bedeutung. Umweltfreundliches und kinderfreundliches Material schon zwar nicht das Portmonee, aber die Gesundheit der Kinder.

Was Sie beim Aufbau beachten müssen:

  • Alle Schrauben sollten gründlich festgezogen werden, um die Stabilität zu gewährleisten.
  • Achten Sie auf einen sicheren Stand im Zimmer.
  • Regale und Schränke können mit Dübeln und Winkeln noch sicherer an den Wänden verankert werden. Dadurch verringert sich das Risiko des Umkippens.

Fazit: So machen Sie beim Kauf von Möbeln für das Zimmer Ihres Kindes nichts falsch

Nicht nur die bereits genannten Punkte Sicherheit, Preis und Ästhetik sollten bei der Entscheidungsfindung berücksichtig werden, sondern auch die von Ihnen und Ihrem Kind gestellten Anforderungen, wobei die Anforderungen Ihres Kindes natürlich im Vordergrund stehen sollten. Beobachten Sie Ihren Umgang und den Ihres Kindes mit dem bereits vorhandenen, aber zu ersetzenden Möbelstück, genau und versuchen Sie daraus zu schließen, welche Anforderungen das neue Stück erfüllen sollte. In den meisten Fällen gestaltet sich das sehr einfach, sollte jedoch nie vernachlässigt werden.

Jetzt steht einem sicher eingerichteten Kinderzimmer nichts mehr im Weg.

Kommentare

1 Kommentar
  1. Angelina 1 Jahr ago

    Vielen Dank für den äußerst guten Beitrag, der ein ganz wichtiges Thema anspricht: Nämlich die Sicherheit unserer Kinder! Ein Kinderzimmer sollte in erster Linie sein, denn ein Kind hält sich die meiste Zeit im Kinderzimmer auf. Da wäre es ein fataler Fehler, wenn das Zimmer voller Gefahren und Risiken ist. Man baut ja auch Kindersicherungen bei Steckdosen ein, da sollte man auch darauf achten, dass das Kinderzimmer sicher ist!

    Besonders das Fazit gefällt mir sehr gut. Denn als sorgende Mutter finde ich das sehr wichtig, dass Kinder bei der Entscheidungsphase für die Möbel eingebunden werden. Es geht immerhin um das Zimmer des Kindes und auch die Kleinsten haben eine Meinung. Die sollte man sich anhören und dann gemeinsam entscheiden, was das Beste wäre. Natürlich entscheiden Kinder sich eher für die optischen Aspekte, dennoch sollten sie gefragt werden. Bei uns war es auch sehr interessant, als es darum ging das Kinderzimmer von unserem kleinen Tim einzurichten. Wir waren uns sicher, dass Tim ein Hochbett wollte, doch am Ende entschied es sich für so ein Kinderbett im Fußballlook in grün. Seit dem schläft er gerne in seinem Bett und ist zufrieden.

    Und natürlich haben wir darauf geachtet, dass das Bett sicher ist.
    Vielen Dank und liebe Grüße! Angi 🙂

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 Kinderzimmer.de

or

Melde dich mit deinen Zugangsdaten an

or    

Forgot your details?

or

Create Account